Terra 6 erfindet Römische Spiele

Die Terraner sind unter die Spielerfinder gegangen. Während der Rom-Intensivzeit gab es den Teamauftrag, gemeinsam ein römisches Spiel zu entwickeln. Dabei musste dies nicht neu ausgedacht, sondern ein Spiel sein, das es auch schon zur Römerzeit gab. Vielfältige Spielideen wurden dann in der vergangenen Woche präsentiert. Alle Spiele konnten mit Hilfe einer Anleitung von den Schülerinnen und Schülern gespielt werden. Dabei hatten sie sichtlich Spaß. Es wurde mit Steinen gewürfelt oder Herzen gesammelt, aber auch ein klassisches Würfelspiel war mit von der Partie.

Mit außerordentlichem Fleiß und kreativen Ideen hatte eine Gruppe ihr Spielbrett selbst aus Holz angefertigt. Dazu überlegte sich das Team verschiedene Aktionskarten, bastelten Spielfiguren, stellten eigenes Holzgeld her und schrieben eine raffinierte Spielanleitung. Die “Romreise” kam auch bei den Mitschülern sehr gut an.

Wer Interesse hat, kann sich gerne ein Spiel bei Terra 6 ausleihen und selbst ausprobieren.

Kommentare sind abgeschaltet.