Schulpartnerschaft Terra/Greifswald – Pomerode/Brasilien

Am vergangenen Dienstag trafen sich einige Jungen und Mädchen der Terra Ebene online mit gleichaltrigen SchülerInnen aus Pomerode/Brasilien.
Die Stadt im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina bezeichnet sich selbst als deutscheste Stadt Brasiliens. Seit 1861 siedelten sich hier pommersche Auswanderer an, was dazu führte, dass 92 % der Bevölkerung deutschstämmig sind. Die Liebe zur deutschen Sprache und Kultur ist bis heute erhalten und wird als Besonderheit gepflegt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die brasilianischen Kinder Deutsch in der Schule lernen und ihre Kenntnisse bereits bei dem ersten Treffen praktisch erproben konnten.
Zunächst ging es darum, sich gegenseitig vorzustellen, sich über Freizeitinteressen und den Schulalltag auszutauschen. Dabei wurde bereits deutlich, dass Fußball eine sehr beliebte Sportart in Pomerode ist, sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen.

Kennenlernfahrt der Terraner nach Stahlbrode

Vom 4.-8. September 2023 waren wir, die Schüler und Schülerinnen der Terra-Klasse, zu Gast in Stahlbrode auf dem Schulbauernhof. Um auch vor Ort flexibel zu sein, sind wir von der Schule bis zum LandWerthof mit unseren Fahrrädern gefahren. Das Gepäck wurde von unseren Eltern zur Unterkunft transportiert. Bei den gemeinsamen Aktivitäten während der Woche ging es vor allem darum, einander kennenzulernen und zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen.

weiterlesen Kennenlernfahrt der Terraner nach Stahlbrode

Veröffentlicht in Terra

Mrs. Pappas – Besuch aus den USA in Terra 5

Interessanten Ausführungen zum amerikanischen Schulsystem und
dem dortigen Schulalltag konnten die Terraner am Freitag lauschen.

Zu Gast bei den Terranern – Frau Dr. Winkler (Gynäkologin)

Mit anschaulichen Ausführungen zu den Themen Schwangerschaft und Geburt beeindruckte Frau Dr. Winkler am vergangenen Mittwoch die ZuhörerInnen in der Terra Ebene. Geduldig und kompetent ging sie auch auf die zahlreichen Fragen der Kinder ein, so dass die Unterrichtszeit von 90 Minuten wie im Fluge verging und die Gesprächsrunde für viele Interessierte nach 14 Uhr fortgesetzt wurde.

Herzlichen Dank für so viel Engagement und diese informative Veranstaltung!