Klasse 8 auf Tagesexkursion in Berlin

Am 26.03.2015 ging es für die Schüler der Klasse 8 nach Berlin. Zuerst stand der Besuch der Kanadischen Botschaft auf dem Programm. Im Vorfeld wurde sich über mehrere Wochen im Geographieunterricht intensiv mit dem zweitgrößten Land der Welt – Kanada – beschäftigt. Einem Land, in dem sowohl Englisch als auch Französisch Amtssprachen sind, das ca. 28 mal so groß ist wie Deutschland aber nur knapp 35 Millionen Einwohner hat! Beim Betreten der Botschaft wurde freundlich daraufhin gewiesen, dass man sich nun auf kanadischem Boden befindet.

Danach ging es zum Science Center von Otto Bock:

“Eintreten, ausprobieren und anfassen ist ausdrücklich erwünscht! Die dreigeschossige Ausstellung „Begreifen, was uns bewegt“ bietet die Möglichkeit, interaktiv und spielerisch mehr über den eigenen Körper zu erfahren. Multimediale Installationen helfen dabei, Erfindungen zu verstehen, die körperlich eingeschränkten Menschen mehr Mobilität ermöglichen. Bewegung ist das zentrale Thema der Ausstellung.

Hier kann ausprobiert werden, wie der Gleichgewichtssinn des Menschen funktioniert. Wie es ist, mit einem Rollstuhl durch Berlin zu fahren. Oder was unsere Hand vollbringt, während wir einen Stift auffangen. Gleichzeitig werden zum Beispiel die Funktionsweisen von gedankengesteuerten Prothesen beschrieben.”

http://www.ottobock-group.com/de/science-center/

Kommentare sind abgeschaltet.