Austausch mit Frankreich, es geht weiter!

Trotz der besonderen aktuellen Situation ist es uns wichtig, für unsere Schüler*innen den Kontakt zu gleichaltrigen Französ*innen zu ermöglichen, sei es « Live » oder auf Distanz.

Schon ab Schulbeginn durften wir 2 junge Französ*innen in der Schule herzlich willkommen heissen: Héloise Ballekens, die Austauschschülerin von Theo Ratzmann (11.) und Grégoire Marconnet, Austauschschüler von Alexander Lange (9.). Es ist immer eine Freude und eine Bereicherung für unsere Schule, solche Begegnungen zu fördern.

Das Programm « Tele-Tandem » von dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) gibt uns aber auch die Möglichkeit dies auf Distanz zu gewährleisten. Dabei treffen sich die Jugendlichen in einem virtuellen Klassenraum. Dort können sie u.a. miteinander chatten und gemeinsam Online Aktivitäten durchführen.

Zur Erinnerung: der Austausch auf Distanz zwischen Siebties und einer Klasse aus der Bretagne hat im Frühjahr angefangen (siehe Beitrag vom 17. Juni 2020).
Die ersten Online Kennenlern-Aktivitäten sind sehr gut gelaufen. Alle Schüler*innen haben mit viel Engagement mitgemacht und dabei viel Spaß gehabt!
Beide Klassen machen mit dem Projekt zum Thema « Schule in Deutschland und in Frankreich » weiter.

Auch die 9. Klasse wird sich dieses Schuljahr im Rahmen eines Projektes zum Thema « Freundschaft » mit einer Partnerklasse aus der Bretagne austauschen und sich gegenseitig bei dem Erlernen der Fremdsprache unterstützen können.

Ausführliche Informationen zum Tele-Tandem Programm des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) finden Sie auf dieser Seite:

Was ist Tele-Tandem?

Kommentare sind abgeschaltet.