Internationales Forschungsprojekt in Terra 5 und 6

Die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V hat als Partner der internationalen Bildungsorganisation HundrED mit Sitz in Helsinki den Wunsch, mit Schulen in MV im Rahmen eines internationalen Forschungsvorhabens zusammenzuarbeiten. In Übereinstimmung mit dem SchulG M-V geht es darum, ein innovatives Instrument (Karten für neugierige Fragen) zu erproben. Hintergrund ist die Fragestellung, ob es mit Hilfe dieses Kartenspiels gelingt, Kreativität anzuregen. Einbezogen in die Studie sind derzeit auch Schulen aus Italien, Schweden, Großbritannien und Spanien. Die Erkenntnisse aus der Studie sollen veröffentlicht werden, um sie so einer Vielzahl von Pädagogen zugänglich zu machen. Das Vorhaben wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur unterstützt.

Im Rahmen dieses Projektes hatten wir am Montag (29.11.2021) Gelegenheit, das Material mit den Schülerinnen und Schülern aus Terra 5 und 6 auszuprobieren. Dabei waren sowohl ein Fotograf als auch ein Kameramann zugegen, die Bild- und Tonaufnahmen zu wissenschaftlichen Zwecken erstellt haben. Des Weiteren haben die Kinder nach mehreren Spielrunden ihre konstruktiven Rückmeldungen in einem Feedbackbogen notiert. Einige der Mädchen und Jungen waren auch gern bereit, sich vor der Kamera in einem Interview zu ihren Spielerfahrungen zu äußern.

Mit Neugier warten wir nun auf die Ergebnisse des Forschungsprojektes. Schon jetzt ist klar, dass das Material zu zahlreichen kreativen Fragen inspirierte, die mitunter intensiv diskutiert wurden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern, die mit ihrem kurzfristig gegebenen Einverständnis geholfen haben, die Entwicklung innovativer Bildungsideen zu unterstützen.

Im Namen des Terra-Teams
S.Lüder-Kleemann

Kommentare sind abgeschaltet.