Madagaskar Patenschaft und Hospitation Stufe 1

Seit dem Schuljahr 2022/23 hat die Lila 1 Ebene ein Patenkind, Patricia, aus Madagaskar Lycée Les Pigeons.Die Autorin Antonia Michaelis, die für unsere Schule schon viele Theaterstücke geschrieben und durchgeführt hat, lebte mit ihrer Familie auf Madagaskar.
Sie drehte 2019 einen Film in Antsirabe mit SchülerInnen einer Schule, die armen Kindern einen guten Unterricht ermöglichte, aber bald keine Unterrichtsräume mehr haben sollte. Diesen Film durften wir mit SchülerInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen aus Stufe 1 und 2 synchronisieren.
Der Verein „Kinder für die Zukunft“ e.V. wurde gegründet, ein Grundstück gekauft und mit Spendengeldern eine Schule gebaut. Das Projekt wächst immer weiter und es werden weiterhin Spender gesucht. Nachzulesen im Netz: www.les.pigeons.net
Die Kinder der Lila 1 Ebene haben Geld für ihr Patenkind gesammelt, indem sie Apfelmus gekocht, Kuchen gebacken und verkauft haben. Sie veranstalteten einen Weihnachtsbasar mit selbstgebastelter Weihnachtsdeko zum Thema Bücher. Es wurde so viel Geld gesammelt, dass das Schulgeld für Patricia bis November 2023 bezahlt werden kann.Nun haben wir die Möglichkeit ab dem 6. März 2023 drei LehrerInnen und die Kita Leiterin der Schule und des Kinderhauses Lycée Les Pigeons aus Madagaskar als Gäste zu begrüßen. Sie werden u.a. in der Stufe 1 und in der Kita zwei Wochen hospitieren. Wir freuen uns über einen regen Austausch!

Stufe 1 – Vorlesewettbewerb

Am 26.01.2023 fand der Lesewettbewerb der Stufe 1 im Theatersaal des Bunten Hauses statt. Die Aufregung vorher war groß.
Aus allen sechs Ebenen nahmen 2 Kinder teil, die vorher von ihren Mitschüler*innen und Lehrerinnen ausgewählt wurden.
Alle zeigten ihr Lesekönnen in der ersten Runde an einem geübten Text ihres Lieblingsbuches.
In der zweiten Runde wurde es dann schon etwas schwieriger und sie lasen einen unbekannten Textteil von Räuber Hotzenplotz vor.
Die Zweitis und Drittis haben den Leser*innen fest die Daumen gedrückt und konnten sich für zukünftige Buchvorstellungen Anregungen holen.
Die Jury, sieben Schüler*innen aus einer neunten Klasse, hatten die schwierige Aufgabe eine/n Vorleser*in zu küren.
Am Ende gab es in diesem Jahr sogar zwei erste Plätze. Alle Teilnehmer*innen durften sich ein Buch ihrer Wahl aussuche. Wir sind sehr stolz auf alle Leser*innen und freuen uns schon aufs nächste Jahr! Ein herzliches Dankeschön auch an die Jurymitglieder der neunten Klasse.

Winterferien im Hort

Liebe Eltern,

das erste Halbjahr ist geschafft und die Winterferien starten. Für alle angemeldeten Hortis gibt es auch in den Ferien wieder ein schönes Programm.

Was genau gemacht wird, können Sie hier noch einmal auf den Ferienplänen nachlesen.

Bitte beachten Sie die Räumlichkeiten für die Betreuung.

Schöne Ferien wünscht Ihr Hort-Team!

Winterferien Klasse 1-2

Winterferien Klasse 3-4

 

Sternentaler – Ein Theaterstück der Terra 6

Im Rahmen des Theaterkurses präsentierten die SchülerInnen der Terra 6 am 14.12.2022 das Theaterstück „Sternentaler“ im Theatersaal der Schule. Christian Holm hatte das Stück, das auf dem bekannten Märchen beruht, bearbeitet und mit aktuellen Bezügen ausgestattet. So lud das Stück die zahlreichen Premierengäste am Abend und die Zuschauer der folgenden Aufführungen aus den Klassen 1-3 zum Schmunzeln, Staunen und Nachdenken ein.

Verbunden wurde die Premiere mit einem kleinen Adventsbasar, dessen Erlös Jean-Claude in Madagaskar zugute kommt.

Marie und Sophia u.a.

Antonia Michaelis zu Gast bei Terra 5/6

Im Rahmen der Bücherzeit konnten wir zu Jahresbeginn die bekannte Kinder- und Jugendbuchautorin Antonia Michaelis in unserem Klassenraum begrüßen. Bepackt mit einer Vielzahl ihrer Bücher, die in unterschiedlichen Sprachen erschienen sind, berichtete sie mit viel Humor von aktuellen Projekten, Lesereisen und ihrer Schule in Madagaskar. Dabei bekamen wir einen Einblick in ihr Leben als Schriftstellerin, erfuhren viel über die Zusammenarbeit mit LektorInnen und Verlagen.

Weihnachtsbasar der Terra 5/6 für unser Patenkind Jean-Claude

Vor den Weihnachstferien haben wir, die Jungen und Mädchen der Terra 5/6, fleißig gebastelt. Mit dem Verkauf der zahlreichen großen und kleinen Papiersterne, verschiedener Klappkarten, bunter Schlüssel- und Kettenanhänger … haben wir einen Erlös von 160 Euro erzielt, der unserem Patenkind Jean-Claude in Madagaskar zugute kommt. Mit der Patenschaft ermöglichen wir ihm unter anderem einen regelmäßigen Schulbesuch.

weiterlesen Weihnachtsbasar der Terra 5/6 für unser Patenkind Jean-Claude

Große Zahl an jungen Greifswalder*innen betritt während weihnachtlicher Sportveranstaltung Stadioninnenraum

Erneut ist es in Greifswald während einer Sportveranstaltung zu irren Szenen gekommen. Eine große Gruppe, deutlich der sportlichen Szene zuzurechnen, durch fast einheitliche uniformelle (sportliche) Kleidung, hat während eines beliebten Sportevents den Innenraum des Greifswalder Stadions betreten. Dabei gelang es weder den Organisator*innen noch den Zuschauenden für Ruhe zu sorgen. Im Gegenteil fühlte es sich doch an, als würde der Stadionsprecher mit der Gruppe sympathisieren. Erst nach einer halben Stunde verließ ein Großteil der Gruppe freiwillig den Innenraum. Bizarr mag anmuten, dass in der Folge sogar eine Art Siegerehrung für einige der Störenfriede durchgeführt wurde. Wenige blieben sogar eine ganze Stunde im Innenraum, bis auch  diese letztlich die Bahn verließen. Warum erst deutlich später das Flutlicht und die fröhliche Musik abgestellt wurden, muss nun in der Folge der Ausrichter der Veranstaltung beantworten.
Dass sogar Rudolf von einem Vermummten gejagt, Schüler*innen von einem Erwachsenen angeleitet zur Blockade auf der Bahn animiert und ein älterer Herr (der Versuchte die aufgeregte Meute mit einer hölzernen Klatschpappe zu vertreiben) fast umgelaufen wurde, passt in dieses unrühmliche Bild.

weiterlesen Große Zahl an jungen Greifswalder*innen betritt während weihnachtlicher Sportveranstaltung Stadioninnenraum

Steinzeitliche Werkzeuge und Waffen – Dr. Krüger zu Gast bei den Terranern

Wie stellt man einen Faustkeil her? Wie wird ein Bogen gespannt? Wie funktioniert eine Speerschleuder? …
Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Jungen und Mädchen der Terra-Ebene im Rahmen der aktuellen Steinzeit-Werkstatt. Zu Gast bei ihnen war Herr Dr. Krüger, der verschiedene Techniken der Werkzeugherstellung zeigte, die Handhabung mehrerer Waffen demonstrierte, Feuer mit Feuerstein und Pyrit entfachte sowie zahlreiche Fragen beantwortete.
Wir freuen uns auf seinen nächsten Besuch im Dezember.