Sommerferien im Hort

Der Rekordsommer liegt hinter uns und die Schule hat wieder begonnen. Doch bevor uns der Schulalltag so ganz wiederhat, wollen wir kurz auf die letzten drei Wochen der Sommerferien zurückblicken.

Trotz der karibischen Temperaturen organisierte der Monte-Hort wieder ein buntes und abwechslungsreiches Ferienangebot. Auf dem Programm standen allerlei Ausflüge wie zum Beispiel in den Skatepark im Volksstadion, ein Besuch bei der Greifswalder Berufsfeuerwehr, eine Fahrradtour an den Ludwigsburger Strand, ein Besuch ins Pommersche Landesmuseum, ein Vormittag im Strandbad Eldena und eine geführte Wanderung in den Elisenhain.

Einer der Höhepunkte in diesem Jahr war sicherlich unsere Nonsens Olympiade. Hier konnten sich unsere Kinder bei außergewöhnlichen Disziplinen wie zum Beispiel Erbsenweitspucken, Teebeutelweitwurf und Clownschuhsprung messen. Die Rekorde und persönlichen Höchstleistungen purzelten reihenweise. Die lustigen Wettkämpfe sorgten natürlich auch für lautes Gelächter und gute Laune.

Mittlerweile ist es auch zur Tradition geworden, dass es eine ganze Woche mit wechselnden Kreativangeboten gibt. In diesem Jahr wurde gefilzt, geschnitten, gemalt, geklebt, Stroh gebunden, Straßenmalkreide angesetzt und mit Naturmaterialien gebastelt. Natürlich nutzten wir das gute Sommerwetter und verlegten so viele Aktivitäten wie möglich nach draußen. So verging kaum ein Tag an dem wir nicht buddelten, baggerten und siebten. Mit der nötigen Geduld und den richtigen Ideen verwandelten unsere fleißigen Baumeister den Sandkasten in eine märchenhafte Burgenlandschaft.

Aber am Besten seht ihr selbst, was wir alles gemacht haben.

 

 

 

 

 

Kommentare sind abgeschaltet.