“Lasst mich ich selbst sein” – Wanderausstellung zur Lebensgeschichte der Anne Frank

Am 28. November 2019 besuchten die Jungen und Mädchen der Klasse Terra 6 mit ihrer Lehrerin Frau Lüder-Kleemann die Wanderausstellung im Dom St. Nikolai. In acht Kapiteln zeigt die Ausstellung die Lebensgeschichte der Anne Frank und gibt Einblicke in die Zeit, in der sie gelebt hat. Darüber hinaus greift sie aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der eigenen Identität, der Zugehörigkeit zu verschiedenen Gruppen auf und thematisiert unterschiedliche Formen von Diskriminierung.

Sprachreise als Sonderpreis – herzlichen Glückwunsch!

Bereits im Sommer haben Schüler*innen unserer 7., 8. und 9. Klassen beim Big Challenge Englisch-Wettbewerb 2019 den Landessieg in Mecklenburg-Vorpommern für diese drei Jahrgangsstufen errungen. Als wäre dieser Erfolg nicht schon einzigartig genug, ging es für Arthur aus der jetzigen 8. Klasse noch weiter. Unter allen rund 250.000 Teilnehmern wurden deutschlandweit 5 Schüler*innen für ihre besondere Leistung zusätzlich mit einer Sprachreise prämiert – und Arthur ist einer von ihnen! Damit kann er in den nächsten Sommerferien für zwei Wochen mit EF nach England fahren. Um den zugehörigen Gutschein offiziell zu überreichen, kam extra der verantwortliche EF-Koordinator aus Berlin zu uns. Vielen Dank Herr Dieter und Arthur, Congratulations and an amazing time in the UK!!!


NOVA – Innovationscampus

Am vergangenen Wochenende fand im Pommerschen Landesmuseum der erste Innovationscampus Greifswald von Studierenden für Studierende statt. Die Montessori-Schule wurde in diesem Rahmen angefragt einen Workshop zum Thema „Schule neu denken“ zu gestalten. Als zentrale Kompetenzen für die Schüler*innen des 21. Jahrhunderts haben die Lehramtsstudierenden dabei Selbständigkeit, Teamfähigkeit und kreative Problemlösung benannt und uns dabei direkt aus dem Herzen gesprochen.https://nova.uni-greifswald.de

15. Hockeyturnier

44 aktive Spielerinnen und Spieler nahmen das 15. Hockeyturnier am 26.10.2019 in Angriff und kämpften um Tore und Paraden, um gelungene Spielzüge und die größten Stückchen Kuchen am Buffet.

Nach altbewährter Manier stand der Spaß im Vordergrund, dicht gefolgt von Freude und Fairplay. Dafür sorgten zum einen die Teams, denn die wurden ziemlich wahllos (okay, nicht ganz – man kennt ja seine Pappenheimer) zusammengewürfelt. Wie gut das gelungen war, zeigten die engen Spiele im Turnier und die vielen Tore auf allen Seiten.

weiterlesen

Veröffentlicht in News

Der Herbst ist da!

So bunt wie der Herbst, waren auch unsere Ferientage im Hort.

Ob beim Wandern im Elisenhain, Erkunden der Campusküche oder beim Basteln lustiger Tiermasken, die „schulfreien“ Tage vergingen schnell.

Schaut doch mal in unsere Bildergalerie und seht selbst.

 

Jahrgangsübergreifende Aktivitäten im Terra-Zweig

Am Dienstag nach den Herbstferien trafen sich die Vierties, Fünfties und Sechsties des Terra-Zweiges zum gemeinsamen Frühstück in der Mensa. Anschließend stellten sie sich gegenseitig ihre Arbeitsergebnisse aus den vergangenen Schulwochen vor. Dabei ergaben sich unter anderem interessante Gespräche zu europäischen Sehenswürdigkeiten, fantasievollen Tieren, der Lebensgeschichte eines jüdischen Mädchen in der Zeit des Nationalsozialismus, Fundstücken am Ostseestrand … Nach dem intensiven Austausch waren sich alle einig: Das war nicht der letzte Galeriegang dieser Art.

weiterlesen

Schultheater der Länder – „Moby Dick – oder die Qual des Wals“ für Mecklenburg-Vorpommern

Nachdem die Zeit des Theaterspielens, der regelmäßigen Proben und dem Hinfiebern auf die Premiere im Januar 2019 für die Schüler der damaligen 9. Klasse gefühlt dann doch viel zu schnell zu Ende war, gab es bei allen die Hoffnung das Projekt auf irgendeine Weise fortzusetzen. Deshalb war die Freude riesig, als uns die Nachricht erreichte, dass die Bewerbung von Christian Holm mit seinem Stück „Moby Dick – oder die Qual des Wals“, welches er für und mit den Schülern erarbeitet hatte, beim Schultheater der Länder von Erfolg gekrönt war.

weiterlesen

Veröffentlicht in News

Terra 6 auf den Spuren jüdischer Geschichte in Greifswald

Am 26.09.2019 trafen sich die Schüler der Klasse Terra 6 für eine Fahrradtour durch Greifswald. Die Klasse fuhr zunächst zum Studentenwohnpark „Edith Stein“. Dort erfuhren sie von Ulrich Möbius, dass es in Greifswald viele Straßen gibt, deren Namen von Juden stammen. Eine von diesen ist die Einstein–Straße, welche ihren Namen von Albert Einstein erhalten hat. Der Studentenwohnpark „Edith Stein“ wurde ebenfalls nach einer bekannten Philosophin benannt, die anfangs dem jüdischen Glauben angehörte und später zum Christentum wechselte. Trotzdem wurde sie in der Zeit des Nationalsozialismus als Jüdin anerkannt, was daran lag, dass ihre Großeltern Juden waren. Edith Stein wurde im Jahr 1942 nach Auschwitz gebracht, wo sie dem Holocaust zum Opfer fiel. weiterlesen

Veröffentlicht in News