Die ersten Prüfungen zum Rettungsschwimmer

Zu Beginn des Schuljahres durften sich die Schüler der Stufe III aussuchen, welchen Projektkurs sie gern belegen möchten. Dabei standen die Kurse Rettungsschwimmer, Chinesisch, DIY, Schülerzeitung MaryMo und Bootsbau hoch im Kurs.

Zwölf Schüler trainirenn montags in der Schwimmhalle für ihre Prüfungen zum Rettungsschwimmer. Dafür müssen sie eine Ausdauerstrecke bewältigen, Tieftauchen, mit Klamotten schwimmen, Befreiungsgriffe können und Streckentauchen. Die Schwimmelemente Kraul, Brust, Rücken müssen dabei gut beherrscht werden. Vergangenen Montag standen die ersten Prüfungen auf dem Plan: Ausdauerschwimmen in unterschiedlichen Schwimmstilen und das Tieftauchen. Alle haben die Ausdauerprüfung locker geschafft, sie waren sogar im Bereich silber. Je nach Schwierigkeit kann der Rettungsschwimmer in bronze, silber oder gold angestrebt werden. Ziel für alle in diesem Halbjahr ist ganz klar: Rettungsschwimmer bronze!

Text und Fotos: MaryMo

Terra 6 zum griechischen Basteln in den Kunstwerkstätten

Die alten Griechen sind bekannt für ihre vielseitige und anregende Kunst: Vasenmalerei, Schmuckherstellung, Webkunst und lebensnahe Plastiken sind nur einige Beispiele.

Die Terra-Sechsties haben zwei dieser antiken Kunsthandwerke am Mittwoch ausprobiert. Unter fachkundiger Anleitung haben sie in den Kunstwerkstätten an verschiedenen Stationen fleißig gearbeitet. Aus Wolle in verschiedenen Blautönen, den typischen Farben des (antiken) Mittelmeerraums, wurden mithilfe eines Webrahmens schmückende Armbänder oder Gürtel gewebt. Einen Raum weiter entstanden aus Ton kleine Öllampen, die der von Aladin Konkurrenz machen könnten. In der Küche wurden unterdessen köstliches Pita-Brot und original Tzatziki aus frischen Zutaten hergestellt, die am Ende des Ausflugs gierig verzehrt wurden. Mit neuem griechischen Schmuck und einer ordentlichen Knoblauchfahne ging es nach getaner Arbeit zurück in die Schule. Die selbstgetöpferten Öllampen müssen noch gebrannt werden und sind dann pünktlich zu Weihnachten fertig, sodass auf dem ein oder anderen Wohnzimmertisch dann eine antike Öllampe gemütliches Licht spenden kann.

Europa mal anders – Terra 6 entwickelt Trickfilme zu den Großräumen Europas

Woran denken Sie, wenn es um Südeuropa geht? An Sonne, Wärme und … den schiefen Turm von Pisa? So ging es zumindest der Terra-Gruppe, die sich zum südlichen europäischen Großraum Gedanken gemacht hat und einen selbstgemachten Trickfilm dazu entwickelte.

Die Terra-Sechties arbeiteten an drei Terminen in den Kunstwerkstätten in Gruppen und verarbeiteten ihre Gedanken zu den verschiedenen europäischen Großräumen im Zuge der Europa-Werkstatt kreativ und mal ganz anders. Mithilfe der erfahrenen Mitarbeiter der Kunstwerkstätten entstanden ganz individuelle und tolle Trickfilme zu Ost-, Süd,- Nord-, West- und Südosteuropa. Bevor es losgehen konnte, stand natürlich eine umfangreiche Recherche an, die zur Ideenfindung diente. Anschließend musste ein Storyboard entwickelt werden, in dem die Schüler ihre tollen und vielen Gedanken und Ideen ordneten und einen roten Faden für ihren Film entwickelten. Im Anschluss mussten Hintergründe gezeichnet, Figuren gebastelt und anderweitige Materialien entworfen und produziert werden.

Erst am Schluss stand das eigentliche „Drehen“, das durch den Wechsel aus Bewegung und Fotografieren entstand. Den krönenden Abschluss stellte dann das Vertonen der Kurzfilme dar.

Dabei beschäftigten sich die Schüler nicht nur inhaltlich sehr intensiv mit ihren europäischen Großräumen, sondern lernten auch, wie man einen Trickfilm selber macht und dass das auch ohne  aufwendige Technik funktioniert. Es wurde gebastelt, geschrieben, geknetet, gesprochen und viel gelacht. Herausgekommen sind fantastisch bunte und lustige Trickfilme. Und man staune, wie viel Arbeit in 1,5 min Trickfilm steckt…

2. Olympischer Tag der Montessori-Schule Stufe III (von MaryMo)

Der Olympische Tag fand am 4. Oktober zum zweiten Mal an unserer Schule statt.
Wir wollen euch jetzt mehr darüber erzählen. Ihr könnt ein Sportabzeichen gewinnen,
indem ihr die Mindestleistung von sportlichen Disziplinen schafft. Aber was ist Olympia eigentlich? Welche Disziplinen gibt es? Was ist das Deutsche Sportabzeichen? Und welche war die schwierigste Disziplin? Darüber schreiben wir hier und über vieles mehr.

weiterlesen

Ernte auf dem Bauernhof

Im September und Oktober befassten sich alle Kinder der Stufe I mit der Ernte auf dem Bauernhof.

Getreidepflanzen wurden gesät, unter die Lupe genommen, gemahlen, auf unterschiedliche Weise verarbeitet und natürlich verkostet.

Verschiede Bauernhöfe und Felder der Region wurden besucht.

Herbstfest in Bildern

An vielen bunten Stationen konnten die Kinder der Stufe I die Angebote der Lehrerinnen wahrnehmen.

Herbstfest

Am Donnerstag findet in der Stufe I das Herbstfest statt.

Die Kinder benötigen an diesem Tag keinen Schulranzen und können an verschiedenen Angeboten in den Ebenen teilnehmen.

Wer schon wissen möchte woraus er wählen kann, hält nach folgenden Plakaten Ausschau.

Auf Kennenlernfahrt in Prora

Endlich Klassenfahrt!!✌️

Vom 26.09- 28.09. 2017 fuhren die 7A und die 7 B auf Kennenlernfahrt in die Jugendherberge Prora. Die Reise begann um 8.00 Uhr am Hauptbahnhof Greifswald. Der 1. Stopp war in Stralsund, wo in kürze der Anschlusszug nach Prora eintraf. Auch mit diesem Zug fuhren wir nicht lange und so kamen wir am Bahnhof Prora schon um 9.45 Uhr an.

Mit dem Gepäck ging es auf zur Jugendherberge, wo das Chaos- Spiel schon auf uns wartete. Dies ähnelte  einer Schnitzeljagd. Nur durch ein schlaues und zusammenhaltendes Team konnte man gewinnen. Schweißgebadet aber glücklich trafen nach und nach die einzelnen Teams im Ziel ein.

weiterlesen

Neues aus dem Schulgarten

 

Im Schulgarten wurden die Kürbisse geerntet.