Allgemein

Numbers

Kurzbeschreibung: Man kann Numbers zum Tabellen Erstellen und Bearbeiten nutzen, aber auch um z.b. Diagramme, Kalender, Planer (Partyplaner…), Anwesenheitslisten und auch Schulnoten zu erstellen.

Komplikationen: kann man nur auf IOS herunterladen

Kosten: Numbers ist kostenlos

Beschreibung: Numbers hat 30 Vorlagen bereitgestellt, die man nutzen kann, wie z.B. Checklisten, Rechnungen usw.. Um Dinge besser darstellen zu können, kann man auch mit dem Finger zeichnen. Das Hinzufügen von Tabellen und Diagrammen, welche man auch selbst in 2D und 3D  erstellen kann, ist auch möglich. Wenn man mit einer anderen Person zusammenarbeiten möchte, kann man mit dieser auch auf einem Dokument arbeiten.                                        

Bewertung/Eigene Meinung: Im Laufe unserer Schulzeit mit dem iPad haben wir bemerkt, dass man Numbers nicht all zu häufig benutzt. Aber wir finden, dass man Numbers sehr gut zum Darstellen von Tabellen und Diagrammen benutzen kann, da diese einfach zu bedienen und sehr übersichtlich sind. 

Verwendung im Unterricht: Man kann Numbers verwenden um Stundenpläne, Notenlisten, Diagramme und Rechnungen (die man z.B. für einige Aufgaben im Mathe-Unterricht verwenden kann) darzustellen. 

Erste Schritte: Wenn man die Numbers App öffnet, kann man sich eine von 30 verschiedenen Vorlagen auswählen und mit dieser dann weiterarbeiten. Dort kann man dann Tabellen und Diagramme einfügen und sie das iPad ausrechnen lassen. 

Wenn man die Tabellen/Diagramme usw. verschicken möchte, kann man diese in PDF, EXEL und CSV umwandeln und exportieren, aber man kann die Datei auch teilen und dann per Air-Drop, E-Mail, Nachrichten und weiteren Apps verschicken. 

Artikel von Paul und Florian (Kl.9)



Allgemeine Tipps fürs iPad

Einstellungen ist eine kostenlose App, die immer auf deinem Apple Gerät ist.

Wenn du Fragen dazu hast, wende dich an mich… ich hoffe ich werde dir helfen können.

Viele von euch haben sich bestimmt schon gefragt, wie man die Bildschirmaufnahme aktiviert, z.B. um ein Tutorial zu erstellen.

Das ist nicht schwer: 

– öffne Einstellungen
– gehe auf Kontrollzentrum (direkt unter Allgemein)
– jetzt auf Steuerelemente anpassen
– hier siehst du mehrere verschiedene Steuerelemente
– auch Bildschirmaufnahme
– drücke auf das +
– fertig
– jetzt kannst du alle Aktivitäten auf deinem iPad aufnehmen
– der Film wird in „Fotos“ gesichert

(Quelle: Screenshot Schüler iPad)

Unterrichtszwecke: Vielleicht willst du ein Tutorial auf Englisch oder Französisch machen? Oder in Deutsch eine Anleitung schreiben?

Artikel: Finn (8B)


Kahoot – “… ist sehr cool und es macht sehr viel Spaß damit im Unterricht zu arbeiten.”Was kann man damit machen?

Was kann man damit machen?

Kahoot ist ein Programm, mit dem man ein Quiz erstellen und spielen kann. Man kann zusammen, also in Gruppen, oder alleine spielen.

Wie funktioniert’s?

Man muss sich nicht anmelden (wenn man ein Quiz erstellen will, muss man sich registrieren), sondern kann gleich mit dem Quizzen starten. Dazu wählt man unten am Rand des Bildschirmes den Button „Enter Pin“ (wenn man zusammen mit anderen spielt). Das ist der Game-Pin. Man sieht ihn auf dem Bildschirm desjenigen, der das Quiz erstellt, oder ausgesucht hat. Nachdem man den Pin eingetippt hat, sucht man sich einen „Nickname“ aus. So heißt man dann während des Quizzes und die anderen Mitspieler sehen den Namen, die Punkte (Score) und die fünf besten Spieler.

Betriebssystem:

Die App und die Website sind für jedes Betriebssystem geeignet (das schließt iOS, Android und Windows ein). 

Kosten:

Die Website und die App sind kostenlos. Nicht nur, dass man kein Geld bezahlen muss, sondern es ist auch keine Werbung vorhanden.

Eigene Meinung und Unterrichtszwecke:

Ich finde, die App macht Spaß und ist ganz nützlich. Man kann sie zum Beispiel in Englisch oder Französisch verwenden um die Vokabeln abzufragen. Natürlich kann man auch in (fast) allen anderen Fächern Lernstoff abfragen.

Natürlich ist die App auch für Schüler gut zu nutzen. Zum Beispiel kann man mithilfe eines Quizzes schauen ob die Mitschüler auch beim Vortrag gut zugehört haben, oder man kann sich oder andere mit Vokabeln abfragen. Außerdem kann man für seine Freunde ein Quiz (einfach aus Spaß) erstellen und da man Fragen und Antworten selber erfinden kann, muss es nichts mit dem Unterricht zu tun haben. Allerdings ist man eingeschränkt in seiner Privatspäre, da man sich, wie vorher erwähnt, anmelden muss, um eigene Quizze zu erstellen.

Schülermeinungen:

“Es ist praktisch.”

“Die App ist lustig. Wir haben sie schon mal in Bio benutzt.”

Link:  zum Erstellenzum Spielen

Artikel von: Stine (8B)